Kommentare aus der AMAZONAS-Box
Politik und Technik aus München - Pazifistisch
mit dem Fahrrad (Peace, cycling and more)

Web

Donnerstag, 2.12.2010    

Amazon sucks

Aus den netzpolitik.org-Kommentaren (nicht von mir): Soeben habe ich Amazon darüber informiert, dass ich in Zukunft darauf verzichten werde, bei ihnen einzukaufen. Wer seine Kunden aufgrund des Zurufs eines Senators (..) im Stich läßt ...

Also, ich hab noch nie bei Amazon bestellt, und werde mich hüten irgendwelche Buttos für Provisönchen zu setzen.

Jetzt zeigte sich, wie Amazon die wikileaks-Seiten vor die Tür setzte, als die mal gerade technische Infrastruktur suchten.

Damit sollte auch dem Letzten klar sein, daß man sich im Netz auf niemand verlassen sollte.

Und, warum kann man Bücher nicht beim Händler um die Ecke bestellen? (ok, wenn man 'auf dem Land' wohnt, kann die Infrastruktur schon mal dünn sein. Aber das hat man eben von so "Marktführern" wie Amazon).

Dienstag, 30.11.2010    

Internetkompetenz?

Zur Zeit läuft eine Abstimmungsrinde über den JMStV (äh - den Jugendmedienstaatsvertrag). Den gibt es schon, aber in einer Neufassung/Änderung soll jetzt irgendwie das Internet einbezogen werden.

Nachlesen vor allem bei:
Netzpolitik.org - fefe - annalist

Nach allem was ich bisher dazu verstanden habe, haben einschlägige Kreise damit einen weiteren Schritt in Richtung Zensurmöglichkeiten vor.

So weit so trivial. Wichtig zu wissen: Bei SPD und Grüne gibt es zwar Leute die das wissen und dagegen sind, aber in der SPD sind die bestenfalls ein Ablenkungsmanöver, und die Hamburger Grünen haben schnell noch bevor sie aus der Koalition raus sind dem Machwerk zugestimmt, in NRW droht es ähnlich. Alles klar.

Spannend Die Linke. Ausgerechnet: Der Berliner Landesverband möchte seinem Wowereit die Stange halten - wieder eine Salamischeibe mit der sich Die Linke überflüssig machen möchte? (Ja, die Linke-Bundespartei ist dagegen, aber das hat den Berliner Landesverband noch selten gestört ...)

Samstag, 7.8.2010    

Krankes Web

Grummel.

Seit 2003 blogge ich mehr oder weniger, und setze - wie es sich gehört! - fleißig Links.

Die "Rache des Internets": Massenweise gehen die Links wieder kaputt.

Das ist der "Nachteil" der billigen Domainnamen: Es ist wohlfeil, eine URL (bzw. URI)1 zu haben, aber sie werden allzuleicht wieder weggeworfen.

Jedenfalls: Ich mag keine toten Links auf meinen Seiten. Das passende Drupal-Modul listet mir (sozusagen beinahe aufdringlich, aber ich hab es ja gewollt) die ganzen Ausfälle. Ziemlich viel Arbeit, die alten Einträge entsprechend zu bereinigen ...

(von 5433 Links seit 2005 sind über 500 tot wie es aussieht - eine böse Quote!) (nun ja, ein paar bisher durchgerutschte Tippfehler - und Drupal-Änderungen! - sind auch dabei)

Hinweis an alle Webmaster:
Cool URIs don't change!!

  • 1. Uniform (evtl: Universal) Resource Locator bzw. Identifier
Freitag, 16.7.2010    

DE-Mail .. ohne mich

es gibt vielleicht Leute, die DE-Mail, dieses Regierungsprojekt zur "staatlich kontrollierten pseudoprivaten Email" für brauchbar halten. Das sind die gleichen, die an Fortschritt durch Gentechnik, Humanismus durch Militär oder Sicherheit mit Kernkraft glauben.

muß ich erklären, warum ich nix davon halte?

Dort hat man ein paar Punkte aufgeschrieben (sicher unvollständig), vielleicht hilft es bei der Meinungsbildung.

Donnerstag, 8.7.2010    

Knuths Rundschlag

da isser - Donald Knuth earth-shattering announcement

Links leider wech :(

Ein "earth-shattering announcement" hatte er angekündigt, eine nahezu perfekte Peformance.

wahrscheinlich ist meine Erwähnung eh überflüssig - Leute die sowas goutieren haben es längst bei fefe abgegriffen :=)

Übrigens, Empfehlung: Das Video läßt sich problemlos als .flv herunterladen (144Mb, ca 30 Min).

Sonntag, 9.5.2010    

Gegen Softwarepatente

EIn gewisser Höhepunkt der "Schlacht um die Softwarepatente" liegt schon etwas zurück, doch: Heute bei den Drupal-Dev-Days gab es eine klare Erinnerung:
David Axmark erinnerte unmissverständlich an die Gefahren von Softwarepatenten und appellierte an alle, hier nicht nachzulassen im Protest!

Mittwoch, 28.4.2010    

let it stay

you can ignore IE von dort!

Donnerstag, 7.1.2010    

Bündnispolitik (nicht direkt)

finde ich witzig ... ... wenn die DKP auf ihrem Infoportal kommunisten.de in den "Meta-Keywords" (die gemeinhin als Hinweise für die Suchmaschinen erhofft werden) vorne dran stehn hat "MLPD,.." ;-) (ja, da stehn auch andere Parteien und Sachen drin ..)
Freitag, 27.11.2009    

Gegen die Webvandalen

Es passiert immer wieder, und ist immer wieder ein Ärgernis.

Irgend jemand hat eine gut Idee, ist begeistert - eine Webseite muß her.
Und es gibt dann schöne Domains - mit Jahreszahl und anderen Details. Soll ja wg. G**gle nicht schlecht sein. Dann findet man die Seite - und dann verschwindet sie wieder.

Donnerstag, 22.10.2009    

3000

Gratulation:

Das hier ist der 3.000ste Beitrag in dem Blog hier!

(bin offensichtlich gnadenlos abgehängt)

Samstag, 12.9.2009    

No DPI

No DPISozusagen eine Fußnote zur heutigen Berlin-Demo gegen den Überwachungsstaat:
Nein zu "Deep Packet Inspection"- No DPI

Um was geht es?

Der Internetverkehr wird bekanntlich über ein riesiges Netz von Knoten geleitet. Jeder dieser Knoten leitet die Datenpakete weiter auf Grund der Statusinformation im Kopf (Header) des Pakets - der Inhalt geht niemand was an außer den Empfänger.

Technisch ist es natürlich kein Problem, mit entsprechend ausgerüsteter Hardware auch den Inhalt jedes Pakets zu inspizieren - und abhängig vom Inhalt zu reagieren.

Voila - vielerelei Begehrlichkeiten werden sofort klar. Deshalb eben: Nein zu "Deep Packet Inspection".

Die "Haupttreiber" sind offensichtlich Firmen, die Anzeigen "zielgruppengenau" vermarkten wollen - aha. Wenn mans merkt - solche Firmen meiden!

(via)

Das Gegenmittel ist auch klar - alles übers Netz verschlüsseln (An-die-eigene-Nase-fass ... ich hab noch viel vor mir :( ).

Freitag, 31.7.2009    

zugegebenermaßen ...

... nicht alle Flash-Seiten sind heutzutage wirklich so ätzend, trotzdem mag ich Flash (und andere "User-Vergewaltigungen") überhaupt nicht. Zugegebenermaßen, manchmal gibt es geile Sachen - aber bitte nur als separate Gimicks (so eins z.B.), und nicht als Ersatz für ein transparentes Menü, das ich auch mal im Qulltext studieren kann ;-)

nach der langen Vorrede - beim Klausener Platz gibts 'nen witzigen Linktip, und ich bin in der glücklichen Lage keine Kunden zum damit Vergraulen bedienen zu müssen ;-)

Dienstag, 7.7.2009    

allgegenwärtig

Aleppo (kein Link mehr)

keine Ahnung, was die Texte auf der Seite dort drum herum bedeuten ;-)
(wer kann/mag, darf es gerne ausführen)

via

Freitag, 26.6.2009    

Webkurs: Zitat

1940 (?) so wie heute, Pete Seeger

«Mit einem Song kann man seine Gedanken ausdrücken und gemeinsames Handeln fördern. Ich glaube allerdings, dass nicht nur Lieder geschrieben werden müssen. Es muss auch gehandelt werden.»

dazu heute:

«Mit einer Webseite kann man seine Gedanken ausdrücken und gemeinsames Handeln fördern. Ich glaube allerdings, dass nicht nur Webseiten geschrieben werden müssen. Es muss auch gehandelt werden.»

Das war der Webkurs

Der Webkurs ist vorbei und ich um einige Erfahrungen reicher.

Vorweg - ich bereue es nicht. Es hat zwar noch mehr Zeit gekostet als ich eh schon erwartet habe, und all die Schwierigkeiten die ich mir ausgemalt hatte sind auch tatsächlich eingetreten. Ich habe zwar viel Erfahrung, aber eben nicht unbedingt als "Dozent" ...

Mittwoch, 24.6.2009    

Digital Security

Ein neuer Text erinnert daran, was noch alles zu erledigen wäre für verantwortungsvolles, selbstbewußtes Internetten:

Digital Security for Activists

Digitale Sicherheit für AktivistInnen

Gibts in verschiedenen Formaten (PDF-Größe: 4MB) und ist ein beindruckendes Handbuch - allerdings auf englisch (-> http://zine.riseup.net/).

Viele so Infos gibts hierzulande wohl auch via CCC oder Foebud usw., aber in so einer geradlinigen Form kenne ich es halt noch nicht einheimisch.

Aufmerksam gemacht hat annalist (die auch drin vorkommt), und z.B. hinweist auf .. interessante Gedanken dazu, wie sicherer Umgang mit Netz im Alltag so aussehen kann, das er praktikabel ist.

Samstag, 30.5.2009    

Starter - Themes

Das ist schon was für "Fortgeschrittene", aber da die Frage jüngst im Kurs auftauchte, bringe ich den aktuellen Fund hier:

Die "Vorlagen" in Drupal heißen "Themes" und sind auch ganz was andreas ;-)

Um dabei selber zu entwickeln, gibt es Interesse an besonders "elementaren" Themes, die sich besonders gut als Ausgangsspunkt für eigene Weiterentwicklungen eignen - indem sie beispielsweise nicht zu viele Einschränkungen erzeugen, indem sie möglichst allgemein sind, usw.

Dazu hier ein Artikel (ja, englisch halt):
www.chapterthree.com/blog/squiggy_rubio/review_drupal_6_starter_themes - via

Donnerstag, 28.5.2009    

Javascript sucks

Man installiert ein JavaScript und kann sich dann ansehen was User auf der Seite gemacht haben.

Das ist zwar als nützliches Tool wg. Usability-Messung gedacht, trotzdem, sowas ist der Grund, warum ich Javascript aus dem Weg zu gehen versuche: Mit JS öffne meine Kiste für alle möglichen Schnüffeltool, wie ich immer wieder erwähnen muss.

Glücklicherweise hat Drupal

Donnerstag, 21.5.2009    

Mein erster Webkurs

Praxiskurs... und ich war am Vortragen. War insofern ein Experiment als ich das zum ersten Mal machte, mal sehen welche Folgen das hat ;-)

Zwei "Kerne" gab es u.a. an diesem Abend:

  • Der Zusammenhang zwischen "Fassade" (Browser) und "Lieferanteneingang" (FTP)
  • Einige Hinweise auf die Techniken, mit denen auch Drupal arbeitet.

Ich hoffe die "Durststrecke" bis zur tatsächlichen Nutzung von Drupal bringt bald Genugtuung. Übrigens, ich möchte jetzt beim existierenden Team bleiben (Danke für die Geduld), Nachzügler bitte beim nächsten Webkurs anstellen, wer immer den wo auch immer anbietet ;-)

Freitag, 15.5.2009    

Webkurs: Informationsquellen

Hier einige Informationsquellen im Web, Ergänzung ist vorgesehen.
Kommentierung im Kurs, soweit Zeit auch hier.

(Nein, es ist nicht nötig das alles zum Kurs zu lesen. Mehr als Merkposten für hinterher, alleine nachts vor dem Bildschirm ;-) )

drupalcenter.de
Deutschsprachige Anlaufstelle. Forum für registrierte Teilnehmer, in dem qualifizierter Support erfolgt. Inkrementelle Übersetzung der englischen Originaldokumentation. Eingedeutschte Drupal-Installation zum Download!
Speziell:
drupal.org
Die Zentrale! english only
drupal.cocoate.com
Online-Version von Hagen Grafs Drupal6-Buch
(Link weg) webseiten-professionell.wikidot.com/buch:pdf-download
Dort Link zu einem Webseiten-Buch als PDF - sehr umfangreiche Informationen, auch zum Nachschlagen geeignet.
de.selfhtml.org
HTML für alle ;-)
www.css4you.de
Cascaded Style Sheets auf deutsch
www.filezilla.de
FTP-Programm zum Download
www.7-zip.org
Packer/Entpacker (Win)
www.irfanview.de - www.lemkesoft.de
Bildbearbeitung Win - Mac
niebegeg.net/blog/zum-dritten-mal-wieder-ein-vhs-kurs
Ein Drupal-Kurs an der VHS Rostock mit 2 hilfreichen Folien (PDF)
groups.drupal.org/münchen
Münchner Drupal-Usergroup, trifft sich inzwischen monatlich
...
Freitag, 8.5.2009    

Willkommen zum Kurs ...

Mittlerweile zeigt sich doch erfreuliches Interesse - alle sind willkommen!

Es kann aber ein Zeitpunkt kommen,(*) bei dem ich nicht mehr alle Interessentinnen berücksichtigen kann, also lieber nicht abwarten - Anfragen am besten per E-Mail.

Nach dem ersten Abend gibt es keine Plätze mehr über die bisher gemeldeten hinaus!. Dank an die Teilnehmer_innen des Abends!

Falls es wider Erwarten doch eng werden sollte - besonders interessiert bin ich offengestanden an Leuten, für die es (irgendwann ;-) in Frage kommt, z.B. an einer der folgenden Seiten mitzuwirken (die es auch erkennbar nötig haben ;-):

Im Kurs selbst spielt das aber nicht die wesentliche Rolle, keine Sorge, der ist für alle ;-)

Mittwoch, 29.4.2009    

Handzettel zum Kurs

Webseiten bauen ...Hier gibts die

Ankündigung zum Download/Ausdrucken

- A4 PDF 92k -


Dienstag, 21.4.2009    

Die Bundesregierung lügt

Lutz Donnerhacke hat die Behauptungen der Zensursula - so nennt man am komfortabelsten die zuständige Ministerin - (bei netzpolitik.org) auseinandergenommen:

Die dreizehn Lügen der Zensursula



Dass unser Establishment unverschämt ist, wissen wir mittlerweile schon länger. Was nötig ist, damit die Öffentlichkeit endlich mal den Arsch hoch kriegt wissen wir noch nicht.

Das Internet ist kein rechtsfreier Raum - die Bundesregierung dagegen wohl schon.

Ergänzung - die c't liefert gute Übersicht:
www.heise.de/ct/Die-Argumente-fuer-Kinderporno-Sperren-laufen-ins-Leere-...

Donnerstag, 16.4.2009    

EWH-Kurs: FAQ

Kann man an einzelnen Abenden teilnehmen?
Nein.
Der Kurs soll in der Gruppe gemeinsam vorankommen. Wenn man einmal aus triftigem Grund verhindert ist, werden wir in der Gruppe eine Lösung finden.
Sind schon alle Termine bekannt?
Der Raum (U20) ist für fünf Termine reserviert (20.5., 27.5., Mo 8.6., 17.6., 24.6.), bei vier Abenden kann also nach Absprache im Kurs ein Termin entfallen, Beginn jeweils 19:30h pünktlich.
Wie lang geht der Abend?
Ich denke es soll 15 Min. Pause etwa zwischen 20:30 und 21:00 Uhr geben, und um 22:15 soll auf jeden Fall Schluß sein - je nach Verlauf des Abends möglicherweise früher.
Zur "Nachsitzung" ;-) läßt sich natürlich nix sagen.
Ist eine Anmeldung nötig? neu
Es sind keine zusätzlichen Teilnehmer_innen mehr vorgesehen
Was hat es mit dem Forum auf sich?
Bei Interesse können Kursteilnehmer nach Registrierung miteinander diskutieren (gerne auch mit Pseudonym).
Ich kann kein Laptop mitbringen
Das ist ok. Wir nehmen darauf Rücksicht, irgendwann kommen alle mal dran. Es wäre aber auf jeden Fall günstig, "zu Hause" mit eigenem Internetzugang üben zu können.
Gibt es schriftliche Unterlagen?
Es ist was in Vorbereitung (noch nicht sicher ob es was wird), macht aber nur Sinn für die Teilnehmer_innen, wird also voraussichtlich nicht öffentlich hier landen, zumindest nicht so schnell.

EWH-Kurs: erste Ergänzung

Webseiten bauen für politisch Aktive - Ergänzung

EIn Kurs “vom Amateur für Amateure”

Die meisten politischen Menschen halten “das Web” für wichtig in der politischen Arbeit. Nur sehr wenige schreiben selbst im Web. Die Chancen des Internet für “die alternative Szene” können jedoch nur dann wirklich genutzt werden, wenn möglichst viele das Internet auch als eigenes Medium nutzen können.

So wie die Erstellung eigener Flugblätter die Handlungsfähigkeit einer Gruppe beeinflußt, gilt das für Webseiten erst recht. Anders als ein Flugblatt ist eine Webseite kein statischer Text, der vielleicht weiterkopiert wird, sondern zeigt die eigentlichen Stärken vor allem dann, wenn die aktuellen Entwicklungen zeitnah verfolgt werden können. Das läßt sich für ehrenamtliche Gruppen nicht "einkaufen", das muß mit "hauseigenen Mitteln" gelöst werden!

Es gibt nicht zu wenig politische Webseiten, sondern zu wenig Leute, diese angemessen zu betreuen!

Daher dieses Angebot.

Es soll im Kurs direkt online agiert werden, Netzzugang ist vorgesehen. Wer hat, möge anschlussfähigen Laptop mitbringen (Kabel oder WLAN).

Das Ziel ist also, engagierte/interessierte Leute zu befähigen, die eigenen Aktivitäten ohne fremde “Experten” ins Internet zu bringen - es geht ausdrücklich um die politische Arbeit.

Das ist heute deshalb möglich, weil die Infrastruktur (Webhoster) sehr preiswert geworden ist und leistungsfähige Software (Content-Management-Systeme CMS) kostenlos zur Verfügung steht. Die aktuellen Techniken unterstützen dabei bemerkenswert gut die Zusammenarbeit von verschiedenen Leuten, die am gleichen Projekt wirken. Allerdings - ohne Einarbeitung geht es nicht.

Die Voraussetzungen bei diesem Projekt werden bewusst einfach gehalten (mit der Bitte um Geduld bei denjenigen, die schon mehr Erfahrung haben, solche sind auch willkommen!):

  • Lernbereitschaft
  • An die Nutzung von Browser und E-Mail gewöhnt
  • (möglichst) Selbständiger Zugang zum Internet (für die eigene Praxis zuhause!)

Dieser Kurs soll schließlich den Betrieb einer einfachen Webseite mit Hilfe des CMS “Drupal” realisierbar machen1

Zum Vergleich: Es existieren die unterschiedlichsten politischen Websites mit Drupal, siehe z.B. diese Liste: http://amazonas.the-dot.de/Drupal-Sites/

  • 1. "einfach" steht hier deshalb, weil Drupal auch für sehr große Projekte mit Tausenden von Accounts zur Verwendung kommt - das soll für den Einstieg hier nicht abschrecken

Kurzankündigung EWH-Kurs

Webseiten bauen für politisch Aktive
Ein Praxiskurs im EineWeltHaus

Geplant für vier Abende, die ersten beiden davon Mittwoch 20.5. und 27.5.2009 um 19:30 Uhr, Raum U20

Veranstalter: Franz Iberl in Kooperation mit Trägerkreis EineWeltHaus München e.V., Interkulturelles Forum e.V. und BIFA (www.bifa-muenchen.de)

Kosten: Spende für die Raummiete erbeten.

Die Chancen des Internet für kritisches politisches Engagement werden nur wirksam, wenn entsprechend viele das Internet auch als eigenes Medium nutzen können. Der Kurs soll engagierte/interessierte Leute befähigen, die eigenen Aktivitäten ohne fremde Hilfe ins Internet zu bringen. Nicht zuletzt soll die gemeinsame Arbeit an solchen Projekten schmackhaft gemacht werden!

An Vorkenntnissen wird lediglich erwartet, daß die TeilnehmerInnen bisher mit Browser und E-Mail Umgang haben.

Im Kurs wird das CMS (“Content Manegement System”) Drupal in einfacher Form zum Einsatz kommen.

Für Fragen und zum Kontakt in der Vorbereitung - gerne E-Mail (f.iberl@amazonas-box.de) oder Telefon: 089 181239

Weitere Informationen (wird ergänzt): http://amazonas.the-dot.de/Praxiskurs

Mittwoch, 15.4.2009    

Praxiskurs Web

Webseiten bauen für politisch Aktive
Ein Praxiskurs im EineWeltHaus

Zunächst gibt es vor allem die Kurzankündigung, wie sie auch im Programm des EineWeltHauses steht!

Hier werden soweit nötig weitere Infos erscheinen - bei Interesse einfach fragen!

Übrigens - die Resonanz war stärker als erwartet. Bitte nicht unangemeldet kommen, evtl. telefonisch anfragen! (089 181239)

Nach Beginn sind keine weiteren Teilnehmer_innen über die bisherigen hinaus vorgesehen, mit der Bitte um Verständnis.

EineWelthaus
IK-Forum
BIFA
Samstag, 21.3.2009    

Internet ist viel schlimmer

Heute an der Kaufhauskasse:
.... "Kundenkarte?" (die alte Nervfrage)
ich: "Nein ... ohne Registrierung" (!)
drauf die Kassiererin: "Internet ist viel schlimmer".

Sie scheint was gemerkt zu haben, steigt aber trotzdem noch nicht durch ;-)

Sonntag, 1.2.2009    

Freitag - neu?

(Link weg) Logo? Der "Freitag" wird <(Link weg) neu gestrickt .

Ich bin natürlich gespannt - als "Jahrzehnte-Abonnent", der mal "Die Neue" erlebte (und dem Extra-Dienst nachweinte - die Karikaturen1!!!), der "T*Z" nie über den Weg traute (und weiterhin!) und diverse Freitag-Vorläufer2 mitgemacht hatte, und auch mal die Rettungsaktion von Dieter Lattmann (! - finde ich immer noch gut!!).

Ich war verblüfft mit welcher Lässigkeit der Freitag damals ins Web einstieg

  • 1. damals schamlos ausgebeutet für diverse Flugis, mit Schere & Schreibmaschine
  • 2. da müsste man mal einen Stammbaum pinseln - gäbe ein interessantes Bild - oder gibts das schon?
Donnerstag, 8.1.2009    

wichtig, Links, usw.

zwei Beispiele:

* Was mir heute wichtig erscheint #..
* Links um zehn ...

So kann man die Menge auch bewältigen, ich machs aber nicht nach. Nehmt einfach mehr davon zu Euren Feeds, und hier bei mir gibts weiterhin ausgeprägte Zufallskost in undefinierten Intervallen, wichtig oder nicht ...