Kommentare aus der AMAZONAS-Box
Politik und Technik aus München - Pazifistisch
mit dem Fahrrad (Peace, cycling and more)

Technisches

Dienstag, 19.4.2005    

Dual Core Prozessoren

... stehen vor der Tür, und wofür?

klar - ein Prozessor hat endlich Zeit für den Viruschecker ... ;-)

(Windows only, natürlich) ... Not a Joke

Donnerstag, 31.3.2005    

Lieber Präsident Lula ...

oder so ähnlich betreibt Jonathan Schwarz, Chef von SUN Computer, sein Marketing. in seinem eigenen Blog bringt er den Brief auf Portugiesisch. Leider funktioniert der dortige Link zur Übersetzung bei mir nicht, die ersten zwei Zeilen kann ich fast erraten:
"Wir bei Sun Microsytems begleiten mit spezieller Aufmerksamkeit und Optimismus Ihre Teilnahme am Weltsozialforum in Porto Alegre, Brasilien, und am Weltwirtschaftsforum in Davos, Schweiz..."

Und dann kommt er ohne Umschweife auf Opensource-Software, mit Firmenprodukten von Staroffice bis Java ...

Irgendwie witzig. Der Witz dabei ist natürlich, Micro$oft wieder ein Schnippchen zu schlagen. Kann jemand die richtige Übersetzung des Briefs auftreiben ..?

Dienstag, 29.3.2005    

Fight with Gandhi?

Es klingt schon sehr merkwürdig, wenn Konzerne ihre Wettbewerbstrategien mit Gandhi-Zitaten verzieren, hier bei SUN (vs. Microsoft ;-). Leider auf Seite 49 einer länglichen Flash-Sequenz :-( (kann man so eine Seite direkt adressieren?) drum hier als kleiner Clip.

Dienstag, 22.3.2005    

Freies WLAN in Freiburg

das FR-WLAN hatte ich schon in meinem Airport, bevor ich las "wie offen" es tatsächlich ist. An diesem (verlängerten) Wochenende konnte ich es wieder mal nutzen. Da steckt tatsächlich ein Verein dahinter, der werbefinanziert (?) ein bemerkenswertes Hotspotnetz in der Freiburger Innenstadt aufbaute.

Ich war schon so "verwöhnt" wie leicht der Zugang klappte, daß ich inzwischen auch reinfiel - die Hotspots haben im Lauf der Entwicklung unterschiedliche Zugänge. So war ich es oft gewohnt, gleich ohne den Browser zu öffnen die Mailbox zu kontaktieren - das klappte locker am Rathausplatz. Inzwischen haben aber einige der Spots ein "kostenloses, anonymes Login" - dazu muß aber erst mal der Browser aufgehen. Ich hab stattdessen an meinem außerdem gerade extra wackeligen iBook rumkonfiguriert ohne zu ahnen was Sache ist.

Im Browserfenster dann kein Problem - die Logindaten werden gleich zum Kopieren angezeigt - und automatisch nach 1 Stunde unterbrochen, worauf man sich problemlos neu einloggen kann. Offensichtlich sind bestimmte Mißbräuche nur so beherrschbar. Wenn man es weiß ...

Donnerstag, 10.3.2005    

2 Jahre

beinahe hätte ich es übersehen, und der Stichtag ist auch schon vorbei: Vor 2 Jahren, am 4 März 2003, gab es den ersten Beitrag im "Blog-Stil" auf dieser Seite, noch überwiegend "zu Fuß". Bis Anfang dieses Jahres mit minimalen PHP-Ergänzungen.

Seit 2 Monaten, seit dem 4. Januar, läuft ein "richtiges CMS" hier, und der Traffic nimmt kräftig zu, und erstmalig erscheinen tatsächlich Kommentare :-)

und alles kostet viel zu viel Zeit, drum Schluß heute (ähem: 'heute' = Mittwoch).

Montag, 7.3.2005    

EU-Kommision - Softwarepatente für die Konzerne

No Software PatentsZur großen Überraschung einiger Aktivisten segnete die EU-Kommission heute die verhängnisvolle Softwarepatentrichtlinie ab: http://www.heise.de/newsticker/meldung/57133

Einige Fragen:
* Warum waren Leute, die ich für Insider hielt, letzte Woche so sicher, daß die Kommission ihre Sturheit nicht weiterverfolgt - genau das wurde doch offensichtlich angesteuert?
* Die deutsche Bundesregierung hat sich - wieder einmal - entlarvt. Ausnahmsweise war es mal sinnvoll, daß sich eine fraktionsübergreifende Position im Bundestag ergab - und die Regierung hilft kaltschnäutzig mit, Konzernpolitik dagegen durchzusetzen.
* Kann es sein, daß bei der zur Zeit laufenden Debatte wg. EU-Finanzpolitik Querverbindungen bestehen - die deutsche Regierung möchte ihre Finanzpolitik weniger streng bewertet sehen, und kommt den Funktionären der Kommission deshalb bei dem anderen Punkt entgegen?

Auch Heise benennt, wessen Interessen u. a. die EU-Kommission (und mehr oder weniger auch die Bundesregierung) vertritt:

" ... Lob kommt ferner vom Branchenverband EICTA, der die Position Europas als "führender globaler Innovationsmotor" sowie "Arbeitsplätze, den Technologietransfer und den Wissensaustausch" gesichert sieht. ...". EICTA gehören Konzerne wie IBM, Microsoft, Nokia und Siemens an.

Ich werde jetzt nicht erklären, warum die Interessen der Genannten nicht die meinen sind.

Nachtrag: Bei der Tageschau (Link tot!) die Abstimmung im Ministerrat: Die Entscheidung fiel jedoch nicht einstimmig: Polen stellte seine Zustimmung unter Vorbehalt zahlreicher Änderungen in zweiter Lesung, Spanien stimmte laut Diplomaten ganz gegen den Entwurf, Belgien, Italien und Österreich enthielten sich der Stimme. Ungarn, Lettland, die Niederlande, Dänemark und Zypern forderten Nachbesserungen.
Und die BRD?

Sonntag, 6.3.2005    

Drupal verglichen

Es gibt einige Vergleichstabellen für (Web-)CMS im Web (und ich hab wohl ein Dutzend CMS ausprobiert!). Speziell weist IT&W auf einen frischen Weblog-Vergleich hin. Die Auswahl sehe ich eher als zufällig. Trotzdem hab jetzt Drupal mal daneben gestellt ("GIF" war am einfachsten, die rote Unterstreichung war Zufall ;-):

"PHP over Static" hab ich mich nicht mit beschäftigt. Was Drupal aber kann ist Caching, ich weiß nicht wie die anderen "realtime" abschneiden. "*" meint "via Modul", was wohl "Plugin" im anderen Jargon entspricht. Ich weiß nicht sicher wie ich "Pluginlibrary" verstehen soll, jedenfalls hab ich bei Drupal eine sehr große Modulauswahl ...

Von den bei "The Smo" (lik tot) diskutierten Features klappt bei Drupal glaub ich alles ...

Entscheidend für meine Auswahl war vor allem, daß ich Drupal komplett "ohne Javaskript" und dabei "Cookies aus" zum Laufen brachte!

Sonntag, 27.2.2005    

Running Light Without Overbyte +

Jef Raskin war einer der ersten amerikanischen Namen, die bei mir hängen blieben. Da war die Phase, wo ich im Bahnhofszeitschriftenladen nahezu bedenkenlos Mondpreise für die amerkanischen Computermagazine ausgab - Byte, Dr. Dobbs, Creative Computing ... (nein, nicht alle und nicht auf einmal ;-)

Zu der Zeit oder kurz danach muß die Geschichte mit dem Mac gelaufen sein, die IT&W immer unter dem Teppich hervorholt, wo sie ol' Steve wohl gerne hätte.

Wenn ein Magazin schon auf dem Titel stehen hat "Computer Calisthenics & Orthodontia" (Dr. Dobbs) - dann muß das doch was Großes sein.

Und der 1 Jahrgang von Byte ...

An dies alles muß ich denken und nachgucken bei der Nachricht vom Tod von Jef Raskin , die heute ankam.

Sonntag, 20.2.2005    

Mitgehört II

IBM ist pc - unbedingt!

Denn: Steckverbinder dürfen jetzt - neue company policy oder so ?! - auf keinen Fall mehr mit "male" oder "female" bezeichnet werden -

sowas sexistisches verträgt sich schließlich nicht mit dem clean Anspruch

Donnerstag, 3.2.2005    

"1984": Den Bildschirm an der Wand ...

... nein, hier ist nicht vom Mac-Video die Rede. Die ARD berichtet im Web über die Pläne der Telekom, den Markt der Breitbandanschlüsse weiter zu dominieren, mit großem Bildschirm in der Wohnung. Nicht von Ungefähr folgt die Assoziation zu den Installationen in Orwells Darstellung:
" ... eine Breitbandverbindung mit Kameras und der oben erwähnte Riesenbildschirm ... "

"Anders gesagt: Während die Telekom noch vor zehn Jahren in Gestalt analoger Telefone nur eine Nebenrolle im Wohnzimmer spielte, will sie nun ins Zentrum rücken und sich unentbehrlich machen." heißt es dann.

Besonders apart: " ..Für die Technik weiß sie [Telekom] Siemens und Microsoft auf ihrer Seite, ..."

Also: Endlich freie Bahn für Viren, Trojaner, und umfassende Spysoftware in alle Haushalte ... jetzt auf Ihrem Computer (solange der Microsoft fährt) - in Zukunft auch in ihrem übrigen Leben!

(hier ist jedenfalls msfree.gif Micro$oft-freie Zone :-)

Mittwoch, 2.2.2005    

Ein 68er der anderen Art

Wichtige Meldungen kann man auch nach ein paar Tagen gerne lesen - so diese hier beim Heise-Ticker. Douglas Engelbart wird zum 80en gewürdigt.


Warum ist der wichtig? Diese Videos in Stanford von (ausgerechnet) 1968 haben mich überzeugt (sind mehrere Clips, man braucht etwas Zeit und Bandbreite - bin bei ITW/Mac History, glaub ich, drauf gestoßen): " ... This was the public debut of the computer mouse (Bild). But the mouse was only one of many innovations demonstrated that day, including hypertext, object addressing and dynamic file linking, as well as shared-screen collaboration involving two persons at different sites communicating over a network with audio and video interface."

Dieser Link (von Heise, s.o.) zeigt mehr über den Pionier.

Sonntag, 30.1.2005    

Ostermarschaufruf München ...

so lange habe ich selten gebraucht, eine popelige PHP-Datei auf den Server zu schaffen.

Die Acess-Bits sind auf dem Server irgendwie kritisch, wenn da eine Leseberechtigung zuviel ist kommt gleich ein Error 500 - bis ich merke daß da was besonderes los ist und woran das liegt - schlimm.

Jetzt gehts - also bitte fleißig unterstützen!

Samstag, 29.1.2005    

Böse Werbebanner

Da hab ich extra Javascript abgeschaltet, u.a. bewirkt das häufig auch daß die Werbung beim Surfen nicht zu aufdringlich ist. Nun holt mich der neueste Trick ein:

Mittels CSS werden Layer wie Banner über den eigentlichen Inhalt gelegt, das Wegklicken geht nur(!) mit Javascript, und die Popupblocker kriegen es nicht mit (wohl das Ziel dar Sache) - nervige Drängelwerbung.

Werbung, die man extra Wegklicken muß ist schmutzig. Immerhin gibt es dafür doch die Popupblocker. Wer sowas trotzdem versucht, dem ist nicht zu helfen - straft sie mit Mißachtung.

Wenn Euch sowas auch widerfährt: Verabschiedet Euch von solchen Sites, boykottiert sie, keine Links usw.!

Den betreffenden Link da hab ich sofort bei mir getilgt.

Dienstag, 25.1.2005    

Vier Tage war die Seite krank ...

... jetzt tut se wieder, gottseidank :-)

Achtung: wer zwischen Freitag und Montag mir eine Mail entweder an die BIFA (info/f.iberl@bifa-muenchen.de ) oder an f.iberl@amazonas-box.de schickte, bitte nochmal schicken - danke.

Am Freitag waren es noch Sturmschäden - das war Bluff oder so - hielt mich aber am Freitag hin :-((

es gab vielleicht Sturmschäden irgendwo, die auch irgendwelche Sites killten: hier ist es etwas anderes. Der ursprüngliche Provider Soceno (der sein Geschäft an den jetzigen - IS-Connect - verkaufte) hatte einen Registrar, dessen (Name-)Server plätztlich malad wurde. Der aktuelle Provider kam an den kaputten Server oder dessen Inhaber nicht ran. Das erfuhr ich Samstag abend (immerhin um die Zeit per Telefon) - als ich entdeckte daß der für mich zuständige Nameserver bei Denic im Transit oder sonstwo war - beinahe Panik.

Dann meinte man, ich müsse einen Denic-Auftrag faxen. Dann - am Sonntag - ging auf einmal die eigentlich anderswo beheimatete E-Mail auch nicht mehr - Muuuuurphyyyyyyyy.

Am Montag erfuhr ich erstens erst unterwegs von der ausgefallenen E-Mail und zweitens merkte ich, daß beim Provider nix passiert war. Immerhin half der Anruf dort, ich musste doch nicht an die Denic faxen (hätte mich auch gewundert) und die BIFA Site www.bifa-muenchen.de war am Abend wieder online, samt (wichtiger!) E-Mail-Adresse - seufz.

Was nicht ging, war diese Domain, the-dot.de. Der Nameserver war bei der Denic auch nicht geändert (im Gegensatz zur BIFA-Site). Anruf: Überraschung, man guckt nach, tatsächlich, im Log der Batchdatei stand zu "the-dot.de" eine Fehlermeldung ...
Bis Dienstag Mittag wußte die Telefonberatung beim Provider immer noch nicht, wie the-dot.de zu schalten wäre - man ging dann tatsächlich auf meinen (!) Vorschlag ein, den ursprünglichen Provider anzurufen (der gerade studiert statt Web-hosted, Recht hat er).

So, das dauerte auch einen Tag, half aber offensichtlich, ich kann wieder "raus".

Montag, 10.1.2005    

Really Simple Syndication

RSS ist eine Technik/eine Konvention zur Formulierung "dynamischer Links", so daß Änderungen von Webseiten in geeigneten Portionen automatisch mitgeteilt werden. Man guckt dann nicht ständig "auf Verdacht" durch seine Lieblingsseiten, sondern klappert eine aktuelle Tabelle ("RSS-Reader") ab, aus der hervorgeht, wo überhaupt was Neues steht --- oder so ähnlich. (Ergänzung 10'06)

Eine kleine Linksammlung von Erläuterungen:

ich möchte Werbung machen - zunächst überhaupt für diese Vernetzung -

- und mich kann man (übungshalber?) abonnieren - z.B. bequem im Firefox "gelber Knopf rechts unten"...

Also:
https://de.wikipedia.org/wiki/RSS_(Web-Feed)
(weitere grad weg)

Ich empfehle als "RSS-Reader" (aka "Feedreader") in Ergänzung zu den verlinkten Texten vor allem Firefox ("dynamische Lesezeichen") und/oder Thunderbird!

Eine besonders "elegante" Anwendung sieht man bei mir rechts unten: Indymedia bietet RSS an - für die ganzen Neuigkeiten, oder nach Themen sortiert. Ich habe das Thema NATO-Sicherheitskonferenz abonniert, und blende vollautomatisch die Links der letzten 3 Meldungen (Anzahl kann ich natürlich einstellen) hier ein. Wer bietet mehr ;-)
EDIT: statt Indy nun hier die BIFA, seit es dort RSS gibt :)

Bei mir kann man den RSS-Feed auch spartenspezifisch abonnieren:
wenn man in der rechten Spalte auf eine der Kategorien klickt, landet man dort, und der angezeigte XML-Button (ebenso wie der Firefox-Life-Bookmark) ergeben just diese Auswahl. Bingo.

Donnerstag, 6.1.2005    

Wozu RSS - und was ist das überhaupt?

RSS Dazu werde ich sicher gelegentlich auch noch was verzapfen - nur im Moment kann das Michael Charlier viel besser - bitte Nachlesen!

Bei mir gibts dazu die orangen XML-Buttons rechts (oder unten), oder eben den blauen hier. Firefox erkennt - zumindest bei mir - den RSS-Feed dieser Site von selbst :-)

demnächst mehr dazu.     erstmal hier ...

Wenn er schon mal dabei ist ....

Wie nicht anders zu erwarten, hat Micro$oft den Trackback-Ping nicht korrekt implementiert, so daß es mir in meiner linken Trackback-Spalte sofort das Layout zerhaut

... mit den Trackbacks zu basteln, hänge ich mich ungeniert an: dies ist mein erster Trackbackversuch beim
Schocki von meinem Drupal aus. Ich hoffe es geht gut, sonst muß ich was anderes zum Testen suchen.

Mittwoch, 5.1.2005    

Virenscanner? - bin doch nicht Micro$oft geschädigt ..

Im ner MSF-Mailingliste wird wieder vor Viren gewarnt:

"... außergewöhnlich authentisch wirkende Mail .... auf die noch kein Virenscan-Programm anschlug ... Virenscanner updaten! Alle paar Tage!.."

kein Wort darüber daß dies (praktisch) nur Microsoft-Systeme betrifft - was man bei "Neukauf" ja einfach berücksichtigen kann.

Bevor jetzt jemand meint ... natürlich können die Viren "im Prinzip" auch auf anderen Systemen auftauchen, es gibt da theoretisch einiges. Nur: von meinem Mac OS X ist halt schlicht noch kein Fall bekannt geworden. Und dieser "Vorsprung" sollte eigentlich überzeugen.

Letzter Appell: Setzt bei Euren Rechner-Angelegenheiten niemals einfach voraus, daß anderswo Microsoft läuft, egal was der Marktanteil sagt. Es geht immer unabhängig davon!

Dienstag, 4.1.2005    

Top 10 Kriegs-Profiteure 2004

von ITW aufmerksam gemacht: Das Center for Corporate Policy veröffentlicht eine Liste mit den 10 grössten Irakkriegs-Profiteuren (englisch). Die Liste scheint sich, was nicht weiter verwundert, auf amerikanische und britische Unternehmen zu beschränken und dokumentiert nicht nur die Profiteure, sondern reisst auch die Problematik der Übertragung staatlicher Hoheitsrechte an Privatunternehmen an.

Als Merkhilfe hier nur eine (alphabetische) Tabelle - der Originaltext enthält interessante Links!

1) AEGIS                               6) Custer Battles
2) BearingPoint                        7) Halliburton
3) Bechtel                             8) Lockheed Martin
4) BKSH & Associates                   9) Loral Satellite
5) CACI and Titan                     10) Qualcomm