Kommentare aus der AMAZONAS-Box
Politik und Technik aus München - Pazifistisch
mit dem Fahrrad (Peace, cycling and more)

Archive - Nov 2009 - Artikel

Datum

November 30th

Montag, 30.11.2009    

Wenn das der Minister wüßte ...

Kein Gxxgle im Feed!

DIE Lösung für die Bundeswehrkosten! Worauf warten sie noch?


trotzdem bin ich auf der Suche, wie ich die Anzeigen aus dem RSS-Feed kriege. Dort sind sie mir zu aufdringlich. Ich nutze NetNewsWire, aber für eine bessere Filterfunktion könnte ich auch wechseln

November 29th

Sonntag, 29.11.2009    

Die Saison ist eröffnet

üben ...Die Saison ist eröffnet! (.. und der Link ist weg)


November 28th

Samstag, 28.11.2009    

Totalverweigerung: Respekt!

Ein "Totalverweigerer" vor Gericht - dort nachlesen.

Alles Gute weiterhin!

via autonome antifa

Deutsche Heeres Logistik schwächelt

Indymedia
Ein Nachricht bei Indymedia, mit der ich so nicht gerechnet hatte:

DHL bietet bei der aktuellen Logistikausschreibung der Bundeswehr nicht mit.

Da war doch noch was ... ;-)

BTW: Mir passt allerdings nicht der unbefangen positive Bezug dort zu Brandstiftungen. Brandstiftungen nehmen in meinen Augen implizit unwägbare "Kollateralschäden" in Kauf, was ich nicht akzeptieren will. Das ändert natürlich nichts daran, daß ich den repressiven Amoklauf der Behörden gegen alle, die sich mal "politisch unangepasst" verhalten haben, erst recht verurteile!

Samstag, 28.11.2009    

Parteientwicklung

es ist mühsam, aber wenn schon jemand so viel Vorarbeit geleistet hat um Prachtstücke der Programmdiskussion aufzubereiten, dann kann man es sich auch als Außenstehender mal leisten, mitzulesen. (Ich weiß allerdings noch nicht, wie weit ich komme ;-)

Also: Dort findet sich eine Ausarbeitung über einen Antragstext des Forums demokratischer Sozialismus (nein, hat glaub ich nix mit SPD zu tun ;-) von Dieter Dehm und Walter Gruber.

Sie picken dabei solche Perlen heraus ...
... als Zukunftsvision eine „Rahmensetzung ... in der sich Unternehmen frei bewegen können“(56), weil zuvor „alle MarktteilnehmerInnen umfassend informiert und souverän sind“(50). ...

ist doch unfair, oder ;-)

warten wir's ab.

November 28th

Afghanistan

es bedarf der Skandale, daß die Öffentlichkeit sich um die Kriege des Landes kümmert, leider. Der normale Kriegsalltag selbst wäre schon der Skandal.

Immerhin, das Merkelkabinett muß ein Bauernopfer bringen, und das populärste "adelige" Aushängeschild muß sich dem häßlichen Thema stellen.

Das geschieht auch - Kriegseinsätze werden als Normalität installiert.

Die Politik ist verbrecherisch - auch wenn die Regierung (irgendwie) gewählt ist. Leider ist nur ein kleiner Teil der Opposition wirklich auf Zack mit der Kriegskritik - die meisten in der Opposition haben die Kriegspolitik ungebremst mit auf den Weg gebracht (die eine Ausnahme bei den Oppositionsparteien ist wichtig, allerdings umkämpft!).

Deutschland hat in Afghanistan nichts verloren, und ist als Bombenwerfer im Krieg auch kein legitimer ziviler Akteur - die Machtineressen der NATO-Staaaten sind keine Grundlage für Friedenspolitik - da bleibt nur: RAUS!

Die Friedenskampagnen wie www.afghanistandemo.de sind in meinen Augen noch recht harmlos, und tun irgendwie so als ob man mit der Regierung noch konstruktiv reden könnte - da muß noch mehr Klarheit rein.

Gegen die Webvandalen

Es passiert immer wieder, und ist immer wieder ein Ärgernis.

Irgend jemand hat eine gut Idee, ist begeistert - eine Webseite muß her.
Und es gibt dann schöne Domains - mit Jahreszahl und anderen Details. Soll ja wg. G**gle nicht schlecht sein. Dann findet man die Seite - und dann verschwindet sie wieder.

November 26th

Mittwoch, 25.11.2009    

Rüstungslobbyisten

Rüstungslobbyisten - leider bei der IG-Metall:

Aus Tagesspiegel via Euro-police

Auch die IG Metall drängt: Talarion könne „unter anderem die Bekämpfung von Terrorismus und Piraterie, die Verhinderung illegaler Einwanderung und Drogenschmuggel sowie Hilfseinsätze im Katastrophenschutz unterstützen“, warb der EADS-Beauftragte der IG Metall, Bernhard Stiedl. Mit der Entscheidung „für oder gegen Talarion wird eine Entscheidung für oder gegen die Zukunft der militärischen Luftfahrtindustrie in Deutschland getroffen“, sagte der Gewerkschafter, der im Aufsichtsrat von EADS Deutschland sitzt.

Klar dass die Rüstungsindustrie nach Steuermilliarden giert ...

Mist - die IG-Metall (oder bestimmte Teile?) waren schon mal weiter.

Der Hass auf den Westen

Nach dem tollen Video (weiß jemand, wo es das als Datei/Download gibt?) gleich nochmal Jean Ziegler: bei Telepolis gibts von Eren Güvercin ein Interview mit ihm zu seinem aktuellen Buch (mit ein paar Gedanken wie im Uni-Vortrag)

Ich bin allerdings schockiert, welch positive Rolle der deutschen Demokratie Ziegler da ausmalt. Seit längerem aber ist für mich - wie für Ziegler - die Emanzipation lateinamerikanischer Staaten ein wesentlicher Hoffnungsposten.

Sternstunde: Jean Ziegler an der besetzten Uni Wien

Ein toller Vortrag von Jean Ziegler an der besetzten Uni Wien

So politisch treffend ... und wieder eine für mich neue Idee :) "Subversive Integration"

Ich kann doch nix zitieren, zu viel ist so gut ...
Unbedingt hörenswert (ich hab noch keinen Download geschafft, trotzdem!)

(via Berlin gegen Krieg)

Und diesen Mittwoch: Neue Woche, neue Demo:

Mittwoch, 25.11.2009, 14 Uhr, Geschwister-Scholl-Platz

Für freie Bildung - Abschaffung der Studiengebühren - gegen soziale Selektion im Schulsystem"
www.unsereunibrennt.de

November 25th

Dienstag, 24.11.2009    

Exportware Polizeitaktik

via Malingliste kam der Hinweis auf diesen Artikel:
Israels Export von Besatzungspolizeitaktik

Ein Text von Jimmy JOHNSON, übersetzt von Schattenblick aus Electronic Intifada

irgendwie hab ich das schon mal mitgekriegt oder zumindest geahnt bei dem was alles von diesem Besatzungsregime ausgeht, jetzt also ausführlicher.

... Da sie sich einander anpassen, sich gegenseitig nachahmen und voneinander lernen, treten das Militär und die Guerilla in einen Kreislauf der 'Ko-Evolution'." Dieser wechselseitige Prozeß der taktischen Weiterentwicklung und die enge Verflechtung von israelischer Polizei und Armee erweisen sich für Israel als politisch wertvoll, da sie helfen, internationale Normen der Polizeipraxis den eigenen anzunähern. ...

Als "Exportländer" werden da zumindest genannt: USA, Indien, Kanada, China, Griechenland, Frankreich.

... Wie Mike Davies in Planet der Slums [Assoziation A, Februar 2007] darlegt, werden die Slumbewohner Pekings - großenteils Wirtschaftsmigranten aus dem westlichen Landesinneren - von den städtischen und nationalen Behörden in China genauso abgeschrieben wie die Menschen in den USA, denen die Bügerrechte aberkannt wurden. Und wie die Palästinenser sind sie für die Regierung, die derzeit ihr Schicksal kontrolliert, eine überflüssige Bevölkerung. ... (dort weiterlesen)

eine Menge Einsichten, ziemlich unangenehm das Ganze :(

Nicht daß ich meine, daß auch Deutschland auf derartige "Hilfe" angewiesen wäre, unsere landeseigenen Traditionen gehen natürlich wesentlich weiter zurück ...

November 23rd

Sonntag, 22.11.2009    

expert application of physical violence

Vom Seminar vom am Wochenende über die Machtpolitik der EU gibt es demnächst Material vom "Veranstalter", aber es gibt auch Punkte die mich gleich reizen.

Ein ziemlich neuer Text spielte dort (wie auch gleichzeitig in Tübingen) eine wichtige Rolle:
"What Ambitions for European Defence in 2020" (kein Link mehr) (Viele EU-Texte gibts mehrsprachig - diesen bisher nur in Englisch).

Zur Vorgeschichte, die ich auf Grund des Seminars suchte, mehr bei der "Kritischen Online-AG ..." (Okt. 09).

Eine besondere unverblümte Heftigkeit

IMI-Kongress "Kurzfassung"

Während ich in Grafath weilte lief anderswo der IMI-Kongress (->2009). Das "Web unterwegs" ist - wenn überhaupt - eine zähe Sache, so komme ich erst zurück vom Seminar wirklich zum Nachgucken. Tobias hat getwittert, und nun kann man sich "rückwärts" (!) durch Stichworte des Ablaufs klicken:

http://twitter.com/I_M_I?max_id=5946845451&page=1&twttr=true
http://twitter.com/I_M_I?max_id=5946845451&page=2&twttr=true
http://twitter.com/I_M_I?max_id=5946845451&page=3&twttr=true
http://twitter.com/I_M_I?max_id=5946845451&page=4&twttr=true
http://twitter.com/I_M_I?max_id=5946845451&page=4&twttr=true
http://twitter.com/I_M_I?max_id=5946845451&page=5&twttr=true
http://twitter.com/I_M_I?max_id=5946845451&page=6&twttr=true

Man kann sich den Text "cut & paste" rauskopieren und hat so einiges beieinander ... zur Überbrückung, bis die IMI das alles veröffentlicht hat.

Zum EU-Seminar (hoffentlich) in Kürze mehr.

November 17th

Dienstag, 17.11.2009    

Bildungsstreik - gut gemacht

www.unsereunibrennt.dees war ein Zufall, daß ich ausgerechnet heute in der Stadt gegen Mittag unterwegs war1 und daß just dort die Bildungsdemo vorbeikam - ich fand's natürlich sehr passend, und erfreulich mächtig obendrein. Das Tüpfelchen auf dem i - eine meiner Lieblingsparolen an der Spitze, und Kids dabei:

Reiche Eltern für alle!

Und natürlich - nicht blöd, gut zu hören: Hoch mit der Bildung - Runter mit der Rüstung!

-> www.unsereunibrennt.de


Inzwischen an der Uni:

Wow, nun auch Livestream! (Audio only Video es wechselt ..) ... erstaunlich die Disziplin ..

  • 1. mußte natürlich weiter, arbeiten

November 15th

Samstag, 14.11.2009    

Die Mauer muß weg

MauerfallgedenkenÜberall geht es um den berühmten "Mauerfall" - nur, seitdem ging es erst recht los mit "einmauern".

Menschen in Palästina nehmen das internationale Gedenken zum Anlaß, auch ihr Schicksal in die eigenen Hände zu nehmen:

"last Monday the anniversary of the fall of the Berlin wall was celebrated all over the world; now it's time for the apartheid wall to fall and this will start in Nilin. We in Nilin are most determined to get our land back, and we will break down this ugly wall."

Sie verdienen Respekt und Unterstützung!

November 13th

Freitag, 13.11.2009    

Dieses Gericht liebt Nazis -Erg.

14.11.2009Das bayerische Verwaltungsgericht nimmt das Versammlungsrecht ernst, oder? *)

Jedenfalls dürfen die Nazis am Samstag ihr "Heldengedenken" mit entsprechendem Polizeischutz durchführen. Altes Lied: Antifaschismus ist dem Staat nicht geheuer ...

Es gibt ein breites Bündnis gegen die Nazis - in diesem Fall Start 11 Uhr Marienplatz - dazu der Aufruf zum Download (PDF 470k).

Andere Antifas (?) (Link weg) mobilisieren (zusätzlich?) um 10:30 auf den Freundorferplatz.

__
*) Das Verhalten des Gerichts erinnert nicht zuletzt an die eigentliche Verantwortung der Landesregierungen und deren "Nazisponsoring" - indem sie die Nazis mit Verfasssungsschutzpersonal aufstocken erschweren sie ein sauberes Verbotsverfahren.

November 7th

Samstag, 7.11.2009    

Infrequently Asked Questions

Passt irgendwie zum Wochenende, ich stoße im RSS-Feed auf Donald Knuth (bei Fefe) und klicke weiter. Seit ich (wohl schon länger) das letzte Mal dort war kam was dazu (glaube ich zumindest):

Infrequently Asked Questions

Wie vielen anderen hat mir Knuth enorm imponiert.
Als Berufsanfänger hatte ich Zugang zu den ersten drei Bänden seines "Monumentalwerks", die ich da zu lesen versuchte (ich kann mich nicht mehr erinnern ob übersetzt oder Englisch, später hab ich dann wohl beides angeguckt). Ich brachte damals wie heute fertig, beim Lesen ungeniert "unverdautes" zu überfliegen, so klappte das auf meine Weise ;-)

Jetzt sehe ich, wie dieser große Mann sein Problem mit seinem Land ausdrückt

November 5th

Donnerstag, 5.11.2009    

München auch!

www.bildungsstreik.netfrisch gemeldet:

Seit ungefähr 15 Uhr halten etwa 250 Studierende die Akademie der bildenden Künste besetzt.
Nach einer Solidaritätskundgebung für die Protestierenden in Östereich besetzten die Studierenden spontan die Münchner Akademie der bildenden Künste.
Zur Zeit beschäftigen sie sich in verschiedenen Arbeitsgruppen mit der weiteren Organisation der Proteste. Eine Volksküche wurde eingerichtet.
Es liegt an Euch: kommt in die besetzte Akademie und gestaltet Eure eigene Zukunft!

Sorry, selbst bin ich zwar grad nicht mobil ( und kein Studi ;-) ), aber wer kann sollte mal hin!

(ja, die Seite Bildungsstreik München" hat einen RSS-Feed!)

München: Rettet Mumia Abu-Jamal

Aktuell dazu: An diesem Freitag 6.11.09, 20 Uhr, gibt es den Film
"In Prison my whole Life" - Für das Leben und die Freiheit von Mumia Abu-Jamal! im Kulturladen Westend, Ligsalzstraße 44 (U-Bahnhaltestelle Schwanthaler Höhe) - Sehr empfehlenswert, wer ihn noch nicht kennt - Hingehen!

im Münchner Stadtrat(eigentlich schon letzte Woche - mußte mich erinnern lassen): Solidaritätsaktion im Münchner Stadtrat:

Münchner Stadträte fordern ein neues, faires Gerichtsverfahren für Mumia Abu-Jamal

Resolution anlässlich der Vollversammlung am 28. Oktober 2009
Als Kommune, die mit Überzeugung rechtsstaatlichen Grundsätzen folgt und sich für eine gerechte und nachhaltige Entwicklung engagiert, sieht München die Verpflichtung, sich weltweit für den Schutz der Menschenrechte zu engagieren ...

...
Wir schließen uns daher der weltweiten Solidaritätskampagne an und fordern ein neues, faires Gerichtsverfahren für Mumia Abu-Jamal.

Alle Fraktionen mit Ausnahme der CSU machten mit (!) - die CSU schoss dagegen (behauptete einen Formfehler. Also - wenn, dann wird Mumia mit dem Segen der CSU umgebracht ..)

(Die Stadträte von SPD, Die Linke, Grüne, Rosa Liste, FDP und ÖDP hatten sich auf eine gemeinsame Resolution geeinigt - und auf Grund der CSU-Intervention unterschrieben sie dann nach der langen Diskussion außerhalb der Tagesordnung)

Dazu die Presserklärung der Linken.
Dort mehr zur drohenden Hinrichtung und den Protestaktionen - Links weg!

November 2nd

Montag, 2.11.2009    

Außenpolitik paramilitarisiert

Bei Militärs bin ich immer skeptisch. Und auch bei "kritischen" - kommt doch da eher das Bedürfnis raus, die Rechtfertigung des eigenen Berufsstandes trotz der aktuellen menschenfeindlichen Politik zu retten.

Trotzdem, es gibt starke Beispiele, und diesen Artikel von Jürgen Rose (vorab aus "Ossietzky") zähle ich dazu: "Wie die Außenpolitik paramilitarisiert wird".

...Das deutsche Konzept der »vernetzten Sicherheit« nennt es Zivil-Militärische Zusammenarbeit, kurz ZMZ.
Hinter dieser so harmlos und friedfertig klingenden Terminologie

Apotheken-Esoterik

Hin und wieder braucht man eine Apotheke. Es ist sowieso erstaunlich, welche "Apothekendichte" es hier in München gibt: Meist kann man von einer Apotheke aus bereits die nächste sehen, es gibt wenig Geschäftszweige mit dieser Zahl von Stationen.

Weil ich mich mich inzwischen immer wieder über Aberglaube ärgern mußte, ist mit inzwischen auch Homöopathie ein zunehmendes Ärgernis. Apotheken haben die aber gerne im werbenden Angebot.

Zu gerne und oft, wie ich inzwischen feststellen konnte. Ich bin in Neuhausen mit dem Rad mindestens ein Duzend Apotheken abgefahren (keine große Strecke, s.o.). Wenn ich dachte, von außen keine "Homöopathiereklame" zu sehen, tauchte sie spätestens drinnen auf.

November 1st

Sonntag, 1.11.2009    

Passing of a Great Civilization

www.marchandmeffre.comEine eindrucksvolle Bilderserie, "The ruins of Detroit", wird von den Fotografen Yves Marchand und Romain Meffre vorgestellt.

Bilderlinks inzwischen leider weg ...

Detroit:
Until the 50's, its population rose to almost 2 million people. Detroit was the 4th most important city in the United States.
Since the 50's, "Motor City" lost more than half of its population.

via on the left side

... und ja, die Eastern Industries waren inzwischen auch dran ...