Kommentare aus der AMAZONAS-Box
Politik und Technik aus München - Pazifistisch
mit dem Fahrrad (Peace, cycling and more)

Kulturelles

Samstag, 27.12.2008    

Schwarze Katzen

.. taugen zu allerlei Unsinn.

Der gefällt mir gerade:

...in der Geschichte vom Philosophen und Theologen, die sich streiten, wer wohl die Wissenschaft betriebe, die der Wahrheit näher käme, behauptet der Theologe, Philosophie sei, wenn jemand in einem absolut dunklen Raum mit verbundenen Augen eine schwarze Katze sucht, die gar nicht da ist. Theologie aber ist, erwidert der Philosoph, wenn jemand in einem absolut dunklen Raum und mit verbundenen Augen eine schwarze Katze sucht, die gar nicht da ist, und ruft: “Ich hab sie.”

... da heraus geholt.

Sonntag, 21.12.2008    

Der liebe Gott ..

"Der liebe Gott sieht alles – aber er petzt nicht" - schön, auch für Atheisten ;-)

(bzw. original)

Freitag, 12.12.2008    

Und die Bibel hat doch recht

hier gibts eine liebliche Aufzählung .. ;-)

ja, und Horoskope sind natürlich richtig :(
(daß ausgerechnet beim Club Voltaire in München so ein Horoskopscharlatan eingeladen wurde hat mich böse entsetzt, da ist was kaputt gegangen. Voltaire wird im Grab rotieren ... na ja, so wichtig sind die doch nicht, nur enttäuschend).

Donnerstag, 4.12.2008    

Kaputtes Establishment

TelepolisTwisters Kritik bringt es auf den Punkt: Respektlosigkeit als Normalzustand.

"Die da oben" haben es längst nicht mehr nötig, irgendwelche demokratischen Spielregeln ernst zu nehmen. Es genügt, daß Sie in den überparteilichen Zirkeln des Establishments ihre Macht anwenden.

Warum machen die das? - Weil sie es können - weil "man" sie läßt!

(Aus der Reihe Telepolis passt auf)

_____

... doch noch eine Ergänzung, kleines Fundstück in den Kommentaren:

Mit seinem Nachfolger, Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU), fühle sich Schily nahezu auf einer Linie. "Er macht ja im wesentlichen die Politik, die ich auch gemacht habe." Differenzen gebe es lediglich, was den Einsatz der Bundeswehr im Inneren betrifft. "Ich bin nicht dafür, dass wir die Bundeswehr als Bürgerkriegsarmee nach innen einsetzen."

Da hat Schily den Schäuble wohl besser verstanden als diesem möglicherweise lieb ist ;-)

Sonntag, 30.11.2008    

Counting

There are 2 types of people in the world.
 
1. Those who index their arrays starting at 1.
1. Those who index their arrays starting at 0.

Mein Favorit von hier

Mittwoch, 26.11.2008    

Berliner Linke

gemeint wieder diese Partei, und ich zitiere mich selbst ..
In Berlin glaub ich wäre mir klar: so nicht (mehr) wählbar. Basta.

Jetzt auch aus diesem Anlass: (Link weg?).

ZAF schreibt genug dazu auf.

Offensichtlich lernresistent, der Haufen. Es gibt solche -hm- Altlasten nicht nur in Berlin, siehe auch EU-Liste :(

Ergänzung - hier 'bei uns':
Dass die bayerische Regierung eine umfassende Datenbank über die Schulleistungen von Kindern (Link weg) plant ist keine Entlastung ... aber bei denen weiß mans für wen sie das machen.

Noch wüster: .. selber suchen: Schüler-ID.

Dienstag, 25.11.2008    

Feudalzeiten des Deutschen Reiches

Millionensummen stellt die Bundesregierung für Einflussmaßnahmen in Ost- und Südosteuropa bereit.

außerdem ...
Die Ausgaben für ein "Einheits- und Freiheitsdenkmal", das auf dem Berliner Schlossplatz an die Feudalzeiten des Deutschen Reiches anknüpfen soll, werden von fünf Millionen auf 15 Millionen Euro verdreifacht. Damit erhält das Denkmal auf dem Sockel einer früheren Kaiser-Statue mehr staatliche Zuwendungen als sämtliche Gedenkstätten, die heute in Deutschland an den NS-Terror erinnern. fett von mir.

Artikel bei German Foreign Policy

Aha: Ein Antrag auf Förderung des Gedenkens an die in der NS-Zeit deportierten Kinder und Jugendlichen wurde von der Ausschussmehrheit (CDU/CSU und SPD) am vergangenen Donnerstag abgelehnt.

Alles klar. :(

Das Zitat für die GFP-Überschrift ist auch treffend: "Deutschsein als Ressource"

Samstag, 22.11.2008    

Afghanistan via Berliner Compagnie

www.berlinercompagnie.deGestern Abend in München das ganz neue Stück der "Berliner Compagnie": "DIE VERTEIDIGUNG DEUTSCHLANDS AM HINDUKUSCH".

Prädikat (von mir): Unbedingt empfehlenswert.

Als Theatertruppe sind sie sowieso phänomenal und immens produktiv, und sie sind auch politisch auf der Höhe der Argumentation, ganz hervorragend.

Leider kann man sie gar nicht so oft erleben, es braucht immer lokale Einlader, die den Aufwand schultern, den so eine Tourneetheateraufführung nun mal macht. Wer immer dazu Lust verspürt oder die Chance sieht - "Tipps auf der Webseite" und wer will, bei "uns Münchnern" ;-)
(nein, nicht ich, auch wenn ich viel erzählen könnte: der war's).

Sonntag, 16.11.2008    

Sie nennen es das Volk, aber sie meinen Untertanen.

Grad 2 Jahre her und schon hier,

http://www.youtube.com/watch?v=BU9w9ZtiO8I&fmt=18

Reinhard Mey "Sei wachsam" - hätte ich dem alten Barden gar nicht zugetraut (auch wenn ich es lieber ohne die "unsere-Kinder-Einleitung" gehabt hätte, eigentlicher Start bei 2:50). Aber life ist life ;-)

.. Der Minister nimmt flüsternd den Bischof beim Arm: / Halt du sie dumm, – ich halt' sie arm! ...

__
Übrigens: ich empfehle Download (drum hier nicht "eingebettet"), bei mir gab der Link ein FLV von 38,7 Mb
Der Download setzt aber entsprechende Tools voraus (auf Anfrage)

- und schon vergessen, woher der Link kam.

Samstag, 15.11.2008    

4. July 2009

Die Fake-NYT ("Iraq War Ends") ist heiß, inklusive Anzeigen ;-) From her fingers to his

Download New York Times - Special Edition (PDF 9.7Mb)

Dank an die "Yes Men", via.

Montag, 10.11.2008    

Union Songs

gerade entdeckt - die Seite unionsong.com listed unendlich viele politische Songs - englischsprachig - mit Texten und manchmal auch mit Sounds (muß man halt suchen - Beispiel): Radio Independence Sound (MP3 2.3 Mb)

Montag, 3.11.2008    

Schulstreik

Bildtatsächlich, da gibt es eine eigene Domain für (via):
www.schulstreik-muenchen.de

wäre schön, wenn es bei dem existierenden gesellschaftlichen Druck doch noch Raum für Emanzipation an den Schulen gibt!

am 12.11.2008 wird sich's zeigen, was bis dahin möglich wird.

__
... nicht verkehrt:
grad zur gleichen Zeit läuft der IG-Metall-Tarifkampf an ...

Mittwoch, 29.10.2008    

Studiengebühren München - Last Minute Kick

Update: Wow, die Mobilisierung ging ja schnell! - auch wenn ich nicht selbst hin konnte. Zu den Berichten:

http://www.muenchenblogger.de/uni/studentischer-protest-fotos-und-video-...
http://de.indymedia.org/2008/10/230868.shtml
http://bkpnk089.blogsport.de/2008/10/30/support-your-local-bildungsprote...


MÜNCHEN, DONNERSTAG, 12 UHR:
Studiengebühren wackeln - Kick it like Hessen!

tatsächlich, es scheint noch sowas wie eine Studierendenvertretung zu geben ...

"...die CSU-Abgeordneten scheinen sich zu besinnen.."

... aber noch deutlich naiv, auch praktisch wie ich fürchte?

... findet am DONNERSTAG DEN 30.10.08 eine DEMONSTRATION STATT
- Beginn um 12 Uhr MENSA (Schweinchenbau) Giselastraße
- um 12.30 Uhr Zug Richtung Geschwister-Scholl-Platz 1 (Universität Hauptgebäude)
- Zwischenkundgebung 13 Uhr am Geschwister-Scholl-Scholl-Platz 1.

www.stuve.uni-muenchen.de/aktuelles/news/studiengebuhren-wackeln-kick-it...

Alles Gute, mal sehen wie sich das dort entwickelt ...

Freitag, 24.10.2008    

Die spinnen ...

nein, leider nicht die "vertrauten" Römer, sondern Leute, die eigentlich gebraucht würden.

Es gibt (bekanntlich) eine Coca-Cola-Campagne - dann aber dieses ( via):
Die Alternative Liste.SDS – DIE LINKE Liste beantragt, dass das Studierendenparlament beschließen möge, dass Kampagnen im Sinne eines Boykottaufrufs gegen Coca-Cola als „antisemitisch“ eingestuft werden ..

Sonntag, 19.10.2008    

Wenn du wach bist

ich hatte schon lange keinen Musik-Link mehr, jetzt passiert's (MP3 Sound 5.3 Mb):
http://www.anti-alles-aktion.com/mp3/koljah_nmzs_lea-won_-_wenn_du_wach_...

Rap von unserem "local Hero"(*) 'nown as Lea-Won & Friends.

(* dort, oder dort, usw.)

Dienstag, 30.9.2008    

Schöne Worte ;-)

die aufgeschäumten Pressebengel in den Szenetreffs von Berlin Mitte, in denen sogar die Kellnerinnen Medienschaffende sind - verspäteter Fund beim Spiegelfechter / Link weg!

(für München ließe sich sicher entsprechendes schreiben ;-)

Samstag, 27.9.2008    

Saxophone

Nettes Saxophon-Konzert beim Einkaufen - das lasse ich mir gefallen ;-)

Der kleine Spezialladen hat immer noch sein "Neueröffnungs-Transpi" dran, ich denk aber es gibt ihn jetzt ein Jahr. Schon das zweite Mal, daß ich per Zufall mitbekomme, wie die "ihren Platz" bespielen.

Übrigens: Die Saxen im Bild sind unplugged, aber mit Begleitband von CD, sozusagen Saxophon-Karaoke ;-) daher die Lautis.

Im Bild links Harald Braun, rechts Erwin Hönig (laut Webseite).

Samstag, 6.9.2008    

NATO 60: Freiraumkonzept!

zum Widerstand der zwei Ufer!2004 gab es ein bemerkenswertes Konzept: Die Landesgartenschau als "Garten der zwei Ufer".

2009 trifft sich just die NATO gerade dort zum Jubiläum. Sehr passend haben Aktive in der Region darauf des Motto

"Widerstand der zwei Ufer"
"Résistance de deux Rives"

aufgestellt - find ich gut!

Ich guckte dann die Gegend im Web an, und was springt mir ins Auge: Die eifrigen Gärtner haben damals die Gegend als einen

"Freiraumverbund"

angelegt!

Wenn das kein Omen ist für die Kampagne zu 60 Jahre NATO!?

Der Begriff Freiraumkonzept der Gärtnerbranche sollte ein Ansporn sein, auch die kommenden politischen Aktionen dort als ein "Freiraumkonzept" zu betrachten!

Aktuell: an diesem Sonntag ist ein erstes großes Arbeitstreffen mit spektrumsübergreifendem Anspruch zu den Gegenaktionen beim ANTO-Jubiläum!

Freitag, 5.9.2008    

Plakate und Krieg

Join the Army - vacancies availableWeil es gerade große Aufregung um eine Satire gibt: So vielleicht besser?

Mittwoch, 3.9.2008    

Kerosin-Linke

Noch einer, "bemerkenswerte Begriffe":

Fülberth, mir seit grauer Vorzeit ;-) ein Begriff, watscht in einer Lebenswürdigung zum Siebzigsten von Eberhart Dähne nebenbei eine Kategorie ab, er fasst sie zusammen als Kerosin-Linke.

Frech :)

Ich weiß leider nicht mehr, wie ich draufkam

Donnerstag, 21.8.2008    

Rauchzeichen wären besser

(Link weg) Freitag.de Im (Link weg) Freitag ein politischer Reisebericht - gefällt mir.

Es geht - von den bereisten Ländern mal abgesehen ;-) auch um den Kontrast zwischen Mainstream-Medien und Alltagserfahrungen, und so schließt er dann:
Wahrscheinlich können Nachrichten mit Hilfe von Rauchzeichen genauer übertragen werden als mit elektronischen Medien.

Ok, manchmal, wenn man viel Glück und viel Zeit hat, geht es auch elektronisch genau ;-)

BTW - die Tour mit dem Fahrrad, 12000 km Russland + Ukraine in 2 Jahren - Respekt, (Link weg) lesenswert .

__
... nix gegen andere wichtige Artikel - es ist, wie fast alles hier im Blog ;-) ziemlich zufällig was ich gerade aufgreife

Montag, 11.8.2008    

Sommer der Camps

Die "Hamburger" (Link weg) locken mit einem Photo, aber mit Tarifurlaub kann man leider nur die wenigsten Highlights mitmachen.
Klimacamp08
Trotzdem - (das ist eine unvollständige Aufstellung / Tips willkommen!) - es gibt:

Sonntag, 10.8.2008    

revolutionäre Optionen

Auch in GB diskutiert man sowas, und gibt sich dann sogar die Mühe einer German Translation! - angenehm!

Interessant: Geradezu verwundert zeigen sich die Herrschenden, dass keine dieser Krisen das gesamte globale System in den Abgrund zog wie 1929

Donnerstag, 7.8.2008    

Sleeping with the Enemy

Das hat noch gefehlt: Die (ich glaube kritische) israelische Tageszeitung Haaretz (mit englischsprachiger Webseite) berichtet: A new program launched in Kiryat Gat schools has the expressed purpose of preventing Jewish girls from becoming romantically involved with Israeli Bedouin., dabei eben das Video: The program uses a video entitled "Sleeping with the Enemy," which features a local police officer and a woman from the Anti-Assimilation Department, a wing of the religious organization Yad L'ahim, which works to prevent Jewish girls from dating Muslim men.

Sie lassen nichts aus -- "Anti-Assimilation Department" - aha.

via Mondoweiss

Dort auch noch der Hinweis auf den Sexismus dabei What about the Jewish boys? ...

Freitag, 1.8.2008    

schön, dass sich jemand an das Datum erinnert hat

... freut sich Anne.

Da möchte ich mich gleich mit allen guten Wünschen für die kommende Zeit anschließen.

Anne hat wesentlich dazu beigetragen, daß man der wahnwitzigen und skrupellosen Staatsmacht nicht nur fassungslos gegenüber steht - es kann sich lohnen, sich ein Herz zu fassen und sich nicht zu verstecken.

In ihrem schnell berühmten Blog konnten wir lernen, wie fadenscheinig die staatlichen Konstrukte zur Gesinnungsjustiz sind. Hoffen wir, daß die Gegenwehr noch erfolgreicher wird und der Prozess - der ja leider noch bevor steht und offensichtlich bösartig verschleppt wird bald ein angemessenes Ende findet.

Alles weitere bitte bei Annalist selber studieren - macht Ihr doch eh, oder?

Mittwoch, 30.7.2008    

ver.di guckt auf die Forschung

hier:
(Link weg)

ver.di berichtet über Pläne der Bundesregierung.

Ich seh schon: das was ganz locker als "Autonomie der Forschungseinrichtungen" verkauft wird, ist Kostensparen zu Lasten der Beschäftigten, und ja, vor allem zu Lasten der Wissenschaftsfreiheit.

Die Einrichtungen werden zunehmend nach dem berüchtigten Fraunhofermodell dazu angehalten, ihre Knete bei der Wirtschaft zu holen.

So sehr es richtig ist, daß die Wirtschaft ihre Forschung selber finanzieren soll, ist es umgekehrt notwendig, daß Forschung und vor allem - wenn man die weiter so nennen will - die Wissenschaft auch ohne kommerzielle Rücksichten möglich bleibt.

Die gegenwärtigen Regierungen - quasi ein Gespinst von Lobby-Metastasen - haben genau daran kein Interesse.

Wissenschaft in Bayern

Wissenschaft in Bayern ist was Besonderes - und die politischen Maßstäbe sind klar:

Wie Universitäten heute funktionieren ist die Überschrift des Artikels von Peter Riedlberger, der detailreich die hochschuleigene Prioritätensetzung illustriert.

"Kleine" Spezialthemen werden abgewickelt. Wieso auch nicht, wenn der "Mainstream" allein genügen soll?

Dumm stellen als Konzept: Die Pressestelle der LMU hatte auf Nachfrage noch nie etwas von der Angelegenheit gehört ... ... die trotzdem wenigstens bei Telepolis berichtet wird.

EIn weiterer "Erfolg" des neoliberalen Durchmarsches?

Sonntag, 13.7.2008    

Hochschulpolitik München

Es ist schwierig im Web was vernünftiges über aktuelle Münchner Hoschulpolitik zu finden. Gut also, daß die sich bei Luzi-M kümmern!

Ich wollte da auch schon länger nachhaken, und momentan reicht's auch nicht zu mehr als zu diesem Verweis.

Doch kurz zu dem Text: Sehr schön wird dort ausgeführt, wie die konservativen studentischen Mandatsträger an ihre Grenzen stoßen, und zwar verdient.

Das Ergebnis der "kritischen Liste" wird auch kommentiert, meine Einschätzung dazu:

Zitat des Tages

jedenfalls mein Zitat des Tages:
"Wir sind nicht hoffnungslose Idioten der Geschichte, die unfähig sind, ihr eigenes Schicksal in die Hand zu nehmen. Das haben sie uns jahrhundertelang eingeredet. [...] Wir können eine Welt gestalten, wie sie die Welt noch nie gesehen hat, eine Welt, die sich auszeichnet, keinen Krieg mehr zu kennen, keinen Hunger mehr zu haben, und zwar in der ganzen Welt. Das ist unsere geschichtliche Möglichkeit."
- Rudi Dutschke, im Gespräch mit Günter Gaus - Link weg

von dort

Samstag, 12.7.2008    

Release your musi(cc)

OMC#3 -- 2007:Da ich nicht selbst Musik produziere, ist es natürlich kühn die Musikanten aufzufordern, ihre Musik unter "Creative Commons" anzubieten. Immerhin verschenke ich Arbeitszeit, wenn auch "nur an politische Projekte" ;-)

Also: Es gibt ein tolles Projekt vom Marburger AStA (schön wenn sowas noch funktioniert!), in dem Fall in Form eines Wettbewerbs, der OpenMusicContest.

Das Ganze scheint recht erfolgreich zu laufen