Kommentare aus der AMAZONAS-Box
Politik und Technik aus München - Pazifistisch
mit dem Fahrrad (Peace, cycling and more)

Englisch

Beiträge mit Englisch/ Articles with english text content
Dienstag, 30.10.2012    

z. B. Pakistan

Ausgehend von Fefes Hinweis auf einen neuen Fall von Regierungs-Kidnapping der USA lese ich von dort weiter beim Briten Craig Murray.

Es geht um die rude willkürliche Festnahme des pakistanischen Politikers Imran Khan.
Die Rolle der USA ist eh unter aller Sau, da gibt's nicht viel zu Ergänzen.

In den Kommentaren dort schließlich die Zusammenfassung zu den Problemen Pakistans:
".. These are complex matters. The main problem in Pakistan is the military. Get rid of military hegemony and there would be a chance. Without that, nothing will change. That is the bottom line in all of these dynamics."

Klingt irgendwie vertraut.

Samstag, 29.9.2012    

Schööön

Da lacht das Internet ...

Der Iran hat natürlich seine eigenen Medien - natürlich auch hier wichtig, weil die Medien hierzulande (von den üblichen Verdächtigen abgesehen ..) meistens vor allem verbohrt agieren.

Nur, gewisse iranische Journalisten haben auch ihr spezielles Problem mit westlichen Medien. Aktuell kann ich dazu slashdot zitieren:

Dienstag, 11.9.2012    

Openstreetmap vs. Google

Bei "ogeo"1 gab (Link gone) es eine knappe, sehr spezifische Gegenüberstellung von Google und Openstreeetmap:

Bei beiden existiert eine sog. "Editieroberfläche" (bzw. Betriebsart), die auf den ersten Blick verwandt sind:

  • Bei Google gibts viele Daten, nur sind sie nicht zugänglich, nicht zu hinterfragen und nicht zu ändern
  • Openstreetmap ermuntert dazu, sich mit den Originaldaten zu beschäftigen, sie auf eigene Faust zu überprüfen und, natürlich, zu verbessern.

Schade nur, daß ich bisher noch zu wenig Kapazität hatte, um das mit eigenen Möglichkeiten zu verbinden .. irgendwann klappts!

via Openstreetmap-Blog

  • 1. open geodata. openstreetmap. crowdsourcing
Sonntag, 22.7.2012    

Ebooks: Überwachung beim Lesen

muß ich weitergeben:, ich zitier englisch von guymon, der es vom Wallstreet Journal (Link weg) hat:

The major new players in e-book publishing—Amazon, Apple and Google—can easily track how far readers are getting in books, how long they spend reading them and which search terms they use to find books. Book apps for tablets like the iPad, Kindle Fire and Nook record how many times readers open the app and how much time they spend reading. Retailers and some publishers are beginning to sift through the data, gaining unprecedented insight into how people engage with books.

- auf deutsch - wer einen dieser modischen elektronischen Buch-Lesegeräte benutzt bzw. vor allem das spezielle "Ebook-Format", muß damit rechnen, daß ihm die großen Ebook-Anbieter beim Lesen "über die Schulter schauen".

(Info ist natürlich längst verschiedentlich im Netz angekommen).

Ich kam sowieso noch nie in Versuchung wg. Ebook-Reader, das ist jetzt wohl abschließend geklärt.

Sonntag, 8.7.2012    

Comic Cerns

Das ist ein Fontname, "COMIC CERNS", falls es jemand nicht erkannt haben sollte.

Petitionen beleben das Netz, und jetzt hab ich auch eine "Sign this Petition" zum Weiterreichen:

Rename the font 'Comic Sans' to 'Comic Cerns'

... by Dr Fabiola Gianotti's incredibly strange choice of font in announcing the recent results .. [at Cern] ..

.. in recognition of the work of Professors Peter Higgs, François Englert and Robert Brout and others in the description of the Higgs mechanism by which vector bosons gain mass by interacting with the Higgs field; and in recognition of the work of the scientists and engineers at Cern's Large Hadron Collider, ...

via

Dienstag, 19.6.2012    

Wenn so ein Bild ..

"Was wohl los wäre, wenn so ein Bild über ein arabisches Kind publiziert würde ..?"

They should know where they come from (Photo: Alex Kolomoisky)

fragt Angry Arab:

... If this picture was published about an Arab child, there would be an unending supply of articles in the Western press about how Arabs are teaching terror to their children.

genau: a hot destination in recent months for tourists seeking an Israeli experience like no other

www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-4243882,00.html.: "This is part of their education," Michel says as he proudly watches his daughter.

__
eigentlich möchte ich auch noch zu der Tagung schreiben - dazu past's nämlich mehr als deutlich, mal sehn ...

Samstag, 26.5.2012    

Die Demo-Anmeldung mit Route ...

fuckfingerrouteJüngst in Montreal gab es bei der studentischen Gegenwehr gegenüber den laufenden Verschlechterungen zunehmende Einschränkungen der Versammlungsfreiheit (überrascht das jemand?). Als die Route der nächsten Demo angegeben werden sollte, ergab sich dieses Bild ...



via nerdcore

Samstag, 12.5.2012    

Bahrein

angryarab.blogspot.com

schon wieder angry arab

Dienstag, 8.5.2012    

Steve Bell made my day ...

www.guardian.co.uk

muß ich doch zitieren ;-)

Mittwoch, 2.5.2012    

Gruß vom Marienplatz


FIGHT FOR YOUR CLASS - NOT FOR YOUR COUNTRY / antimilitaristisches Bündnis

Sonntag, 22.4.2012    

Earth Day Humor

I wonder if the next planet we destroy will also get its own holyday

via

Dienstag, 10.4.2012    

United Nations

sorry, schon wieder Englisch, aber ein erhellendes Zitat:

The main failure of the United Nations has not been that it did not stop dictators from murdering their own people, but that it failed to prevent powerful countries from violating the principles of international law ..

(Counterpunch: “Responsibility to Protect” as Imperial Tool
The Case for a Non-Interventionist Foreign Policy
by JEAN BRICMONT
)

angry arab, Ergänzung

muß ihn wieder mal zitieren, heute zu Israel vs. Grass:
"But Grass' comparison of Israel and Iran is unfair, because unlike Iran, Israel has never threatened to wipe another country off the map." Tom Segev is right. Israel never threatened to wipe another country off the map; it actually wiped another country off the map. It is called Palestine. ...

Muß ich übersetzen?

.... Nachtrag, passend zu den Unterstellungen gegenüber Grass, gleiche Quelle (nicht vergessen - die dahinterstehende Unterstellung gegenüber Amadinedschad beruht auf mutwilliger Falschübersetzung):
"In an interview with Army Radio on 8 May 2006 [Shimon Peres] remarked that "the president of Iran should remember that Iran can also be wiped off the map".[32]"
http://en.wikipedia.org/wiki/Shimon_Peres
http://www.dominicantoday.com/dr/world/2006/5/8/13207/Peres-says-that-Ir...

Montag, 27.2.2012    

Free ...

Free Bradley Manning ..

www.bradleymanning.org

Sonntag, 25.12.2011    

The illusion ...

"The illusion of freedom will continue as long as it's profitable to continue the illusion. At the point where the illusion becomes too expensive to maintain, they will just take down the scenery, they will pull back the curtains, they will move the tables and chairs out of the way and you will see the brick wall at the back of the theater."
Frank Zappa zitiert nach Gblog

Sonntag, 16.10.2011    

Die Namen hinter den Zahlen

Es gibt einen Gefangenenaustauch in Palästina - und alle kennen den israelischen Soldaten. Die Palästinenser - haben die keine Namen?

Es gäbe viel auszuführen dazu, was ich jetzt aber nicht schaffe - als kleiner Anlauf zumindest eine Liste der Palästinenser in diesem "Tausch" bei Al Akhbar - via, natürlich, Angry Arab, der mehr zu diesem Deal zu sagen hat.

Freitag, 7.10.2011    

Mic check

Joe Stiglitz gets amped:

THE HUMAN MICROPHONE - I am truely impressed!

mehr (auch engl.) R. Kim/The Nation Blog

Donnerstag, 15.9.2011    

Mail Order Legislation

Gesetzgebung per Online-Bestellung - oder so ähnlich. Was hier ein schwedischer "Pirat" für die Welt beschreibt - freundlicherweise auf Englisch, so daß unsereiner folgen kann - bestätigt die bösesten Befürchtungen. Der alte Spruch "Die beste Demokratie, die man für Geld kaufen kann" wird von der Wirklichkeit blamiert.

* Wikileaks-Cables enthüllen, wie die schwedische Regierung US-Forderungen höchst zuvorkommend nachkam für Internet-Überwachungsgesetze, und weiter wie sehr US-Wirtschaftsinteressen über den Grundrechten der Bürger stehen.

Lange Zeit waren da unbewiesene Annahmen, jetzt ist es makaber dokumentiert. Es koste ein bischen Zeit (und Aufmerksamkeit!) sich da durchzubeißen, aber es ist es wert.

So, das ist Schweden. Ja, bei uns ist alles gaaanz anders ...

__
so, ich weiß grad nicht mehr wo ich den Link herhabe ..

Montag, 6.6.2011    

"Hollywood Darfur groupies"

Angry Arab macht drastische Worte: "Your war criminals in Southern Sudan (where are the Hollywood Darfur groupies when you need them)? .."
Samstag, 26.2.2011    

Vernunft ...

Der Vernunft eine Stimme ..

Jetzt kommen natürlich, vorhersehbar die Allmachtsphantasien, die schleunigst militärisch in Libyen intervenieren wollen ... vergesst bloß nicht, das Waffenembargo zu Libyen wurde unter Rot-Grün aufgehoben (siehe Post vorhin)

Rechtzeitige Klarstellung bei der IMI:
Per Flugverbotszone in den Krieg in Nordafrika?

ebenso hebt sich die (Link tot :( ) Rede von Wolfgang Gehrcke doch sehr klar von den Militärbefürwortern ab, ich hoffe die Arguments werden gehört!

und hier noch kritische Stimmen in den USA (sorry, englisch)

Noch dazu: Linke Zeitung (Link weg) gibt IMI-Artikel wieder.

Nachtrag: Links etc. weitergeführt beim Friedensbündnis

EU-Exporte nach Libyen

Dort: http://ohuiginn.net/mt/2011/02/eu_military_exports_to_libya.html
via Angry Arab (leider nur englisch)

Online-Tabelle von Summe 2009 in €:
https://spreadsheets.google.com/pub?key=0AqUALHBes1lRdGp0bGdCVzViZ2JHOVd...

Deutschland liegt in der Liste auf Platz 3 von 14, Spanien hat als Eintrag 0€

Und gleich dazu, anderswo vom gleichen Autor: Libya and Germany

Lesenswert, er schreibt dazu Here I'll pick on Germany -- not for being the worst, but because the German media is so far showing remarkably little awareness of the country's complicity with the Libyan regime. - "Ich nehme Deutschland - nicht weil sie die Schlimmsten wären, sondern weil die deutschen Medien so ignorant sind zur deutschen Komplizenschaft mit dem Libyschen Regime ...
(Achtung, das fing mit Schröder an!)

Dagegen heute: Keine Militärintervention in Libyen - gut!

Freitag, 18.2.2011    

.. cut them off

(keine Ahnung ob die griechischen Untertitel hier jemand nützen)

Ein Video via Histologion, daher ...

Video in english (sorry again ..) aber gut verständlich denke ich.

wenn, dann bitte zuende ansehen.

Sonntag, 13.2.2011    

It is official now

ich kann es selbst nicht beurteilen, aber Angry Arab steht nach meiner Beobachtung immer auf der richtigen Seite, deshalb zitiere ich ihn hier (sorry, Englisch):

It is official now. The US is governing Egypt today. Don't be fooled by the negotiations with the opposition and even with the Muslim Brotherhood. When colonial powers feel threatened in their interests, they can force the puppet to be inclusive. Remember the February 4th, 1942 which went famous in Egyptian history: when the British (with tanks) ordered Faruq to dismiss the cabinet and to bring the Wafd in government. Communique Number 5 is also noteworthy because the military junta seems to be getting more confident. ...

dort weiterlesen ...

Tahrir-Platz

Bei der BBC ein kommentiertes Reuters-Bild - keine Ahnung wie gut das im Fernsehen rüberkam, diese Illustration finde ich gelungen, weiß nicht ob es ähnliches auf deutsch gibt:
http://www.bbc.co.uk/news/world-12434787
"Das Camp, das einen Präsidenten stürzte"

Samstag, 29.1.2011    

If Your Government ..

wieder mal via fefe:
IF YOUR GOVERNMENT SHUTS DOWN THE INTERNET, SHUT DOWN YOUR GOVERNMENT

Samstag, 22.1.2011    

"Peace through Conviction" für Bradley Manning

Das Munich American Peace Committee vergibt jährlich einen Friedenspreis (z.B. 2008, 2010 - direkter Link weg)- entstanden als Protest gegen die Farce eines "Preises" auf der NATO-Sicherheitskonferenz, wo man gewöhnlich jemanden auszeichnet, der sich für den Fortgang der Kriege verdient gemacht hat.

Anders beim MAPC - der Preis belohnt Leute, die aus Überzeugung sich gegen die Miltärs wenden, speziell wenn das eine besondere Herausforderung bedeutet, z.B. bei Deserteuren.

Diesmal also Bradley Manning - der unglückliche Whistleblower, der sich dem Falschen anvertraute über seine Weitergabe des Irak-Krieg-Videos, das dokumentiert, wie Soldaten Journalisten abknallen mit Kommentaren wie bei einem Videospiel.

In den USA sitzt er seit langem in strenger Isolationshaft - ohne Prozess, d.h. man will ihn wohl weichkochen ...

Die MAPCs haben sich relativ spät entscheiden. Ich hoffe dass ich da drüben bald mehr darüber unterbringe, wenn es zeitlich klappt.

Sonntag, 26.12.2010    

Very British

Neue Worterklärungen 2010 beim Guardian - die wenigsten kann ich mit meinem Kontinental-Horizont verstehen. Hier aber eine die ich zitieren kann:

Obama – A unit of time defined by the period that elapses between first experiencing the hope that things will change and then realising that they won't.

Dienstag, 21.12.2010    

Cindy Sheehan

Wer erinnert sich an Cindy Sheehan? (kein Link mehr)

jetzt (genauer, 1.9.) hat Luftpost-kl.de (PDF 190k) einen aktuellen Text von ihr "importiert" übersetzt - und kommentiert.

Ihr "Requiem" für die US-Friedensbewegung ist eine eindrucksvolle Kritik an der naiven Obama-Gläubigkeit in der Bewegung.

Cindy ist lesenswert und hat Recht!

Allerdings: die Kommentierung der Kollegen für Deutschland kommt mir engstirnig vor, aber lest selbst:
www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_10/LP17610_010910.pdf

Mittwoch, 15.12.2010    

Michel Moore, geh Du voran ...

Michel Moore, geh Du voran, Du hast die größren Stiefel an:

Michael Moore: Why I'm posting $20,000 for Julian Assange's bail

Warum Michel Moore 20000 Dollar für Julian Assange's Kaution bereitstellt:

We were taken to war in Iraq on a lie. Hundreds of thousands are now dead. Just imagine if the men who planned this war crime back in 2002 had had a WikiLeaks to deal with. They might not have been able to pull it off. The only reason they thought they could get away with it was because they had a guaranteed cloak of secrecy. That guarantee has now been ripped from them, and I hope they are never able to operate in secret again. ...

Michel Moore argumentiert friedenspolitisch, ganz wie wir hier , stark!

mehr auf Englisch bei der britischen "Stop the War Coalition" (Link kaputt), oder auf deutsch ..
Thomas Pany bei telepolis: "Michael Moore unterstützt WikiLeaks aus friedenspolitischen Erwägungen" - sehr gut!

Ein Bonbon bei T. Pany: Der Geheimdiplomatie wurde 1919 eine wichtige Rolle am Ausbruch des 1. Weltkriegs zugeschrieben. Umso seltsamer ist es, dass deutsche Journalisten Anfang des 21. Jahrhunderts zu glauben scheinen, genau solch' eine Geheimdiplomatie wäre zur Aufrechterhaltung des Friedens nötig.

alles klar ...

Dienstag, 30.11.2010    

Irland

Ireland has lost. The EU has lost. We are both just pawns of European banks and the ECB, writes FINTAN O'TOOLE in The Irish Times
FINTAN O'TOOLE

Zwar in Englisch, aber doch unmissverständlich. Der Kommentator O'Toole war für die große Demonstration am Samstag in Dublin mit wohl 50000 Menschen zuständig ...

Meine Zitatübersetzung: "Irland hat verloren. Die EU hat verloren. Wir sind nur Schachfiguren für die europäischen Banken und den EZB"